7. Sonntag der Osterzeit

Gedanken zum Evangelium: Johannes 17,1-11a

Es gibt wohl wenig Gegensätzlicheres als das: Auf der einen Seite Jesu Tod am Kreuz, schmählich und schmerzvoll, auf der anderen Seite die Gewissheit, mit der Jesus im Vorfeld dieses Todes davon spricht, dass am Kreuz Gott verherrlicht wird. Wie passt beides zusammen: Glanz und Gloria Gottes und der Todeskampf Jesu? Das ist tatsächlich das große Geheimnis unseres christlichen Glaubens, dass beides zusammengehört: Gottes Macht und Jesu Ohnmacht, Gottes Herrlichkeit und Jesu tiefste Erniedrigung. Denn Gott, der König über die ganze Welt, ja des ganzen Weltenalls, war sich nicht zu schade, in seinem Sohn Jesus Mensch zu werden.